Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Pohl und Nannen mit guten Weiten
Daniela Pohl
Klaus Beyer - Beim Hammerwurfmeeting in Minden waren die Holtlander Nachwuchswerferinnen Daniela Pohl und Mareike Nannen im Ring. Mit 49,50 m verfehlte die B- Jugendliche Daniela Pohl nur knapp die begehrte 50 m Marke. Die 14 jährige Mareike Nannen schleuderte den 3 kg Hammer 39,24 m weit. H. Focken warf in der M 50 den  6 kg schweren  Hammer 22,63 m weit.
Nach technischen Problemen und Trainingsrückstand geht es bei Daniela Pohl wieder aufwärts und es bleibt zu hoffen, dass sie in nächster Zeit ihre Leistung jenseits der 50 M Marke stabilisieren kann. In ihrer Serie hatte sie zweimal  47 m und einmal 48 m übertroffen, während der weiteste Wurf im vierten Durchgang mit 49,50 m vermessen wurde.

Mareike Nannen blieb knapp unter 40 m und verlor das interne Duell gegen Daniela Pohl, die – so die Vorgabe des Trainers- 10 m weiter werfen muss. Die Weite von 39,24 m erzielte Nannen im fünften Versuch. In ihrer Serie lagen zwei Würfe jenseits der 37 m und einer war mit 38,91 knapp unter 39 m. Auch für Nannen gilt es nun, die Technik zu stabilisieren und den Trainingsrückstand aufzuholen. Am nächsten Wochenende werden Pohl und Nannen mit Andrea Bunjes bei den „30. Halleschen Werfertagen“ im Hammerwurfring stehen.

[3545]