Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Kreismeisterschaften Halle des NLV Kreis Leer
Ehrung für langjährige Trainer und Athleten, die den Einzug in die DLV Bestenliste geschafft haben. Von links nach rechts: Hilde Knoop, Frieda Janhsen, Vivien Busker, Amelie Schwabe und Ida Moll.
Steinke - Am Wochenende fanden die Leichtathletik Kreismeisterschaften in der Halle in Warsingsfehn statt. Leider stand dem veranstaltenden NLV Kreis Leer mit seinen Ausrichtern dem Vfl Germania Leer und dem SV Warsingsfehn für die Durchführung der Meisterschaften die BBS Halle in Leer nicht zur Verfügung, da sie aufgrund der Flüchtlingsproblematik noch gesperrt ist. Die Halle in Leer bietet sehr viel mehr Raum für den Wettkampf und auch für die Ehrungen. Für das nächste Jahr ist BBS Halle wieder fest eingeplant. Dennoch konnte eine sehr hohe Teilnehmerzahl verzeichnet werden. 170 Athleten/innen die insgesamt 426 Starts absolvierten war schon beeindruckend. Die Zahl der Starts war die höchste Zahl in den letzten zehn Jahren. Die Athleten und Athletinnen gingen über die Sprintstrecke von 35 m, über die Hürdenstrecke von 35 m, im Hochsprung und Kugelstoßen an den Start. Zu Beginn der Veranstaltung wurden noch die Staffeln von einmal einer Runde und für die Jüngsten den Lauf von einer Hallenrunde angeboten. Der SV Warsingsfehn stellte die höchste Zahl an Teilnehmern mit 70 Athleten/innen. Dahinter folgten der SV Holtland mit 31 und Germania Leer mit 27 Teilnehmern. Die erfolgreichsten Teilnehmer/innen waren Melina Wilken und Elena Meyer beide von der LG Uplengen. Beide Athletinnen gewannen alle Disziplinen in denen sie angetreten sind und das waren jeweils vier Titel. Je drei Titel gewannen Thorge Meinhold (SV Holtland), Aljoscha Janßen, Jan de Vries (beide LG Uplengen), Lianna Xiang, Luisa Hartmann und Marieke Reepmeyer (alle Germania Leer). Während der Veranstaltung ehrte der Vorsitzende des NLV Kreis Leer, Rolf Steinke, einige Athleten/-innen für den Einzug in die Deutsche Bestenliste in den Jahren 2020 und 2021 und Trainerinnen für ihre verdienstvolle Arbeit für die Leichtathletik. Die Ehrungen wurden wegen der Corona Pandemie erst jetzt durchgeführt. Die DLV-Bestennadeln werden an alle Plätze von 1 bis 30 in der DLV-Bestenliste vergeben. Amelie Schwabe von Germania Leer schaffte den Einzug in die DLV Bestenliste im Jahre 2020 zweimal. Sie belegte im Hochsprung den Platz 13 bei der U18 und Platz 29 bei der U20. Katharina Saathoff vom SV Warsingsfehn belegte über die 10.000 m Distanz einen siebten Platz. Beide wurden mit der DLV-Bestennadel in Gold ausgezeichnet. Für das Jahr 2021 wurde erneut Amelie Schwabe ausgezeichnet. Sie konnte bei der U18 den Platz 28 in Deutschland belegen. Vivien Busker vom SV Warsingsfehn schaffte den Einzug in die Liste im Hochsprung mit Platz 18 in der Altersklasse W14. Katharina Saathoff schaffte zwei Platzierungen mit Platz 8 über 10.000 m und Platz 10 im Halbmarathon. Die 3 x 800 m Staffel des Vfl Germ. Leer mit Lea Sophie Book, Aiske Frerichs und Ida Moll konnten den 29. Platz belegen. Katharina erhielt erneut die DLV-Bestennadel in Gold. Die drei Staffelläuferinnen erhielten jeweils die silberne Nadel und Amelie und Vivien die Nadel in Bronze. Hilde Knoop vom SV Holtland und Frieda Janßen von der LG Uplengen erhielten die Auszeichnungen für ihre Trainertätigkeit in ihren Vereinen. Auf der Urkunde heißt es: „In dankbarer Anerkennung jahrelanger Mitarbeit in der Niedersächsischen Leichtathletik verleihen wir … Wir verbinden mit dem Dank die Bitte, auch zukünftig in der Leichtathletik zu wirken!“ Hilde erhielt die goldene Ehrennadel des NLV mit Urkunde. Frieda erhielt die silberne Ehrennadel des NLV mit Urkunde.

[742]