Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Alena Gerken und Oliver Meene siegen bei NDM
Klaus Beyer - Celle: Bei den Norddeutschen Meisterschaften der Leichtathltik in Celle gewannen Alena Gerken vom TV Norden über 400 m der weiblichen B – Jugend und der Auricher Oliver Meene im Weitsprung den Titel eines Norddeutschen Meisters. Zweite Plätze erreichten die Holtlander Hammerwerfer Nina Dirks und Nico Schweer; zweimal Dritte wurde Pia Nikoleit, ELG Emden über 800 m und 1.500 m der weiblichen B – Jugend.   Alena Gerken vom TV Norden benötigte für die Stadionrunde 57,96 s und war damit die schnellste 400 m Läuferin bei den Norddeutschen Meisterschaften der weiblichen B – Jugend. Gerken war auch für die 200 m Strecke gemeldet, hat jedoch zu Gunsten der 400 m auf einen Start verzichtet. Dass dies die richtige Entscheidung war, zeigte sich über die 400 m Strecke, die sie als Schnellste absolvierte und damit den Titel gewann.    
Oliver Meene vom MTV Aurich ist der z. Zt. erfolgreichste Nachwuchs Leichtathlet Ostfrieslands. Nach seinen Doppelerfolgen im Weit- und Dreisprung bei den Niedersachsenmeisterschaften der B – Jugend in Papenburg sowie den Titelkämpfen der älteren A- Jugendlichen am vergangenem Wochenende in Hameln, sicherte er sich in Celle im Weitsprung mit dem Titel eines Norddeutschen Meisters Titel Nummer fünf. Meene begann den Weitsprungwettbewerb mit 6,63 m und ließ im fünften und sechsten Durchgang die Siegesweite von 6,80 m folgen. Der Bremer Netzlaff steigerte sich zwar im letzten Versuch auf gute 6,76 m, konnte den Ostfriesen jedoch nicht mehr übertreffen. Meene war am Samstag auch über 100 m gestartet und gewann seinen Vorlauf in 11,41 s verzichtete jedoch wegen des Weitsprungwettbewerbes auf die weitern Läufe. Im Dreisprung erreichte der Auricher 13,30 m und gewann damit die Bronzemedaille. Fünfmal Gold und einmal Bronze, das ist Oliver Meenes  tolle Ausbeute bei den drei  Meisterschaften der letzten Wochen.    

[3408]
Ergebnisse
Termine