Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
*Zwei Vizemeistertitel bei Norddeutschen Meisterschaften errungen*
4 x 100 m Staffel LAC Emden-Aurich
Kaun - Salzgitter*Aussichtsreich war die Schülerstaffel des LAC Emden/Aurich zu den Norddeutschen Meisterschaften, beteiligt sind hier die acht nördlichen Bundesländer, angereist und hoffte als amtierender Niedersachsenmeister auf eine weitere vordere Platzierung. Insgeheim hatte das Team sogar auf den Titelgewinn spekuliert, aber selbst die neue Bestleistung von 47,44 sec. reichte leider nur zur Silbermedailie. Gegen die in den Wechseln besser geübte Siegerstaffel der LG Altmark (Sachsen-Anhalt) fehlten lediglich 3/10 Sekunden. Immerhin gehört die ostfriesische Staffel mit der erzielten Zeit nun auch zu den fünf besten Schülerstaffeln in Deutschland. Alle vier Läufer hatten sich bereits im Laufe des Wettkampftages in den 100m-Läufen mit neuen Bestzeiten präsentiert. Oliver Meene lief in Vor- und Zwischenlauf jeweils 11,86 sec. dann musste er überhastet aus dem Weitsprungwettbewerb heraus mit Sprungspikes im Endlauf antreten, und wurde hier Siebenter. Guido Lengen verpasste trotz neuer Bestzeit von 11,97 sec. im Zwischenlauf dieses Finale nur knapp. Ebenfalls verbessert kam Nils Becker im Vorlauf auf 12,33 sec. und der zum jüngeren Jahrgang gehörende Richard Krull erzielte sogar 12,30 sec. Den zweiten Vizetitel holte sich der MTV-Auricher Oliver Meene mit 11,36m im Dreisprung, obwohl er über einen Meter unter seinen Möglichkeiten blieb. Er musste am zweiten Wettkampftag etwas angeschlagen an den Start gehen und war gezwungen den enormen Druck der beim Dreisprung auf den Sprunggelenken lastet durch vorsichtigere Versuche zu vermindern. Schon am Vortag konnte er auch im Weitsprung nicht ganz seine Leistungsmöglichkeiten abrufen und wurde mit 5,80m Fünter, lediglich 5cm mehr hätten zur Bronzemedaillie gereicht. Diese Zurückhaltung des Athleten ist besonders darin begründet, weil er für das kommende Wochenende zum Ländervergleichskampf in das niedersächsische Team berufen wurde und dort mit hervorragenden Leistungen aufwarten möchte. Richard Krull (M 14) wagte es als jüngerer Athlet gegen die älteren Jahrgänge anzutreten und belegte im Hochsprung mit 1,65m trotzdem den fünften Rang. Nur knapp scheiterte er an der nächsten
  Höhe (1,70m) die ebenfalls zum Bronzerang gereicht hätte. Auch seine Leistung über die 300m-Strecke mit 40,70 sec. bei sehr starkem Gegenwind (Rang 10) lassen ihn zuversichtlich ins nächste Jahr blicken, wenn dann seine Altersklasse erstmals zu diesen überregionalen Meisterschaften antritt. Nach den bisherigen Vorzeiten hatte Timm Neeland (M 15) keine Chancen auf einen vorderen Rang, für ihn ging es lediglich darum weitere Wettkampferfahrung zu sammeln, zumal er auch erst ein halbes Jahr am intensiven Training des MTV Aurich teilnimmt. Er startete mit kurzem Abstand in zwei kräftezerrenden Disziplinen und lief zunächst die 1000m in 3:04,24 min, unerfahren setzte er den Endspurt viel zu früh an und brach am Ende übermäßig ein. Wenig später lief er gegen den heftigen Wind ebenfalls über die lange Sprintstrecke von 300m eine passable Zeit von 43,87 sec. Magnus Kaun (mJA) blieb im Weitsprung bei seinen konstanten diesjährigen Weiten und kam wiederum auf 6,01m.

[3134]
Ergebnisse
Termine