Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Goldmedaille nur knapp verpasst
Nur knapp am Gold vorbei: Mareike Nannen
KJ/HK - Zwei Silbermedaillen sicherten sich ostfriesische Leichtathletinnen bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen. Doch während sich Hochspringerin Mareike Blum vom TV Norden über Platz zwei riesig freute, war Hammerwerferin Mareike Nannen (SV Holtland) enttäuscht. Die Titelverteidigerin hatte Gold bei der B-Jugend fest eingeplant, fand aber nicht richtig in den Wettkampf.
Bei den Winterwurfmeisterschaften war die Rollenverteilung klar. Mareike Nannen, die seit vier Jahren nicht mehr gegen nationale Konkurrentinnen verloren hatte, war die Favoritin. „Mareike kann sich eigentlich nur selber schlagen“, sagte Klaus Beyer, Trainer von Mareike Nannen, vor dem Wettkampf. Und so kam es auch. Die Vorjahressiegerin legte gleich im ersten Versuch mit 49,50 Meter die Bestweite vor. Danach schaltete sie einen Gang zurück und fand dann nicht mehr in den Wettkampf, nachdem Carolin Paesler (Germania Halberstadt) im fünften Versuch mit 50,19 Metern die Führung übernommen hatte. Nannen konterte zwar noch mit 50,23 Metern, doch im letzten Durchgang erzielte Paelser 50,45 Meter und sicherte sich damit den Titel.
Erst in der vergangenen Woche hatte Nannen mit Würfen über 52 Metern im Training noch deutlich bessere Weiten erzielt. Unter Wettkampfdruck kam sie an diese Leistung nicht heran. „Mareike ist zwar sehr traurig“, berichtete Klaus Beyer. „Aber vielleicht ist es auch ganz gut, dass es jetzt mal passiert ist. Mareike merkt, dass die Konkurrentinnen sie jagen. Mit dieser Rolle muss sie fertig werden.“

In einer anderen Rolle war Mareike Blum. Die B-Jugendliche vom TV Norden startete im Hochsprung bei der weiblichen Jugend in einer Altersklasse mit den 18- und 19-jährigen Frauen als Außenseiterin. Dabei setzte sich die 16-jährige Ostfriesin eindrucksvoll in Szene. Mit 1,77 Metern gewann sie Silber hinter der zwei Jahre älteren A-Jugendlichen Jennifer Klein (1,83 Meter) von der LG Brenztal.
An der folgenden Höhe von 1,80 Metern scheiterte Blum. Das wäre auch eine neue persönliche Bestleistung gewesen. Die liegt bei 1,78 Metern. Mit 1,77 Metern hatte sich Blum im vergangenen Sommer bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend die Goldmedaille gesichert.  


[4502]
Ergebnisse
Termine