Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Mareike Nannen startet in der Nationalmannschaft
Startet im Nationaltrikot: Mareike Nannen
KB - Mit dem Gewinn der Deutschen Jugendmeisterschaft erfüllte sich nicht nur ein Traum von Mareike Nannen, sondern als Lohn erhielt die Holtlander Hammerwerferin eine Berufung in die Deutsche Nationalmannschaft U 18. Am heutigen Samstag wirft Nannen in Zittau beim Länderkampf zwischen den besten Nachwuchsathleten Polens und  Deutschlands. Wie berichtet, gewann Mareike Nannen in Wattenscheid den Titel einer Deutschen Jugendmeisterin im Hammerwerfen. Die Jahresbeste im DLV setzte sich mit einer Weite von 52,04 m gegen die 17 besten Werferinnen der Bundesrepublik durch.
Auch wenn Nannen als Favoritin nach Wattenscheid angereist war, so war der Verlauf des Wettkampfes doch spannend, denn nach dem zweiten Durchgang lag Gaby Wolfarth von der Unterländer LG mit guten 51,07 m in Front. Für die Holtlanderin war das eine gänzlich neue Situation, denn sie war in dieser Saison bei allen Wettkämpfen die beste Deutsche Hammerwerferin. Im vierten Versuch konterte die Ostfriesin und ging mit der Siegesweite von 52,04 m in Führung, die sie bis zum Schluss behielt. Damit hat sich die in diesem Jahr beste Nachwuchswerferin nach dem Titelgewinn im Winter und dem Sieg beim DLV-Junioren-Cup auch bei den Jugendmeisterschaften durchgesetzt.
              Mit 54,46 m führt Nannen auch die aktuelle Bestenliste des DLV in der weiblichen Jugend B klar an bei der Wertung mit der A – Jugend liegt sie auf Rang fünf.   Der Länderkampf in Zittau ist der erste Internationale Einsatz von Mareike Nannen. Damit tritt sie in die Fußstapfen ihrer Vereinskameradinnen Inga Beyer, Andrea Bunjes und Christine Nannen. Alle drei haben in den vergangenen Jahren nicht nur den Titel einer Deutschen Meisterin gewonnen, sondern sie haben auch im Nationaltrikot für Deutschland geworfen. Mit dem Länderkampf bietet der DLV eine Möglichkeit, sich mit gleichaltrigen Athleten aus Polen zu messen und Erfahrungen zu sammeln.
Im nächsten Jahr stehen nämlich die Weltmeisterschaften U 18 auf dem Programm und der Länderkampf ist ein erster Schritt dahin. Statt Urlaub also Vorbereitung auf den Länderkampf gegen Polen. Nach dem Saisonhöhepunkt Deutsche Jugendmeisterschaften wollte es die Holtlanderin, Mareike Nannen etwas gemächlicher angehen lassen. Die Berufung in die Nationalmannschaft durchkreuzte die Urlaubspläne und machte eine gezielte Vorbereitung auf den Länderkampf erforderlich. Es war – besonders bei dem Wetter – nicht immer einfach, sich im Training reinzuhängen. Dennoch sind Werferin und Trainer mit den Trainingsergebnissen zufrieden. Schließlich will sich die 16 Jährige aus Klein-Hesel beim Wettkampf in Zittau von ihrer besten Seite zeigen.

[3050]
Ergebnisse
Termine