Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Deutsche Jahresbestleistung auf Norderney
Tim Lobinger gewann auf Norderney
LS - Tim Lobinger und Lars Börgeling führten das Feld beim 11. Inselspringen auf der Nordseeinsel Norderney an. Mit der Gewissheit, seit den Deutschen Meisterschaften am Wochenende, das Olympiaticket für Athen in der Tasche zu haben, konnten die beiden Rheinländer merklich unbeschwert vor den über 6.000 Zuschauern an den Start gehen und boten trotz der kühlen Temperaturen einen ansprechenden und unterhaltsamen Wettkampf.
Mit Problemen im Anlauf hatte Michael Stolle zu kämpfen. Nach der übersprungenen Anfangshöhe von 5,20m scheiterte Stolle an 5,40m und musste frühzeitig den Wettkampf beenden. Ähnlich erging dem Südafrikaner F anee Jacobs der sich ebenfalls mit 5,20m zufrieden geben musste.
Um das Ticket für die Olympischen Spiele ging es für den Niederländer Laurens Looije. Bis zum kommenden Wochenende hat Looije noch Zeit die erforderliche Norm von 5,70m seines Verbandes zu springen. Verständlicherweise zeigte sich Looije über seine 5,50m enttäuscht. Das er den Dänen Piotr Buciarski mit 5,40m und den Koreaner Yoo Suk Kim mit 5,30m hinter sich ließ war da nur ein schwacher Trost. Dass Laurens Looije auf Norderney, trotz eines Stegspringens, die Möglichkeit zur Normerfüllung für die Olympischen Spiele hatte, lag an einem neuen Anlaufsteg des Leverkuseners Marc Osenberg. Die neue Konstruktion wurde vom Deutschen Leichtathletik Verband geprüft und ist für offizielle Wettkämpfe zugelassen.

Höhengleich mit Looije endete der Wettkampf für Björn Otto. Aufgrund der geringeren Fehlversuche konnte er sich allerdings den 4. Platz sichern. In der Spitze erlebten die Besucher auf dem Norderneyer Kurplatz einen so spannenden Wettkampf wie selten zuvor. Tim Lobinger mit übersprungenen 5,60m, Lars Börgeling mit übersprungenen 5,65m und Richard Spiegelburg mit 5,70m versuchten sich gemeinsam an 5,80m. Auch wenn Lobinger der Einzige war, der diese Höhe meisterte, erlebten die begeisterten Zuschauer Versuche die spannender nicht sein konnten. Spiegelburg und Börgeling rissen nur knapp im dritten Versuch und mussten ihrem Mitstreiter das Feld überlassen. Lobinger, der in den letzten Wochen mit seinen Leistungen haderte, schien mit der Erleichterung der gesicherten Olympiateilnahme unbeschwerter zu sein und meisterte in souveräner Manier die 5,80m.
Nach der Einstellung der deutschen Jahresbestleistung von 5,80m ließ Lobinger den neuen Deutschen Rekord von 6,01m auflegen. Auch wenn es nach drei Versuchen noch nicht zum neuen Rekord reichte, waren sich alle Anwesenden einig, dass man für Athen mit einem Lobinger in dieser Form wieder rechnen kann.
Die Zuschauer auf Norderney mussten nicht rechnen und konnten mit der Gewissheit, bei schwierigen Äußeren Bedingungen, einen hochwertigen Wettkampf erlebt zu haben die Heimreise antreten.

[2646]
Ergebnisse
Termine