Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Ostfriesischer Nachwuchs gewinnt drei Titel
Mareike Nannen (SV Holtland) wurde Landesmeisterin im Hammerwurf
LS - Mit drei Titeln und drei zweiten Plätzen kehrten die ostfriesischen Leichtathleten von den Landesmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler  A aus Celle zurück.
Mehrkämpferin Anna Raukuc  vom SV Emden Harsweg sorgte am Sonnabend für den ersten ostfriesischen Titel. Über 80m Hürden war die 14-jährige nicht zu schlagen und gewann souverän mit 12,26 Sekunden und blieb mit dieser Zeit nur um fünf Hundertstel über dem Ostfrieslandrekord von Silvia Rieger. Im Speerwurf kam sie mit 32,08m zudem auf den Bronzeplatz und im Hochsprung überquerte sie 1,51m und kam auf Rang fünf.
Ein zweiter Titel ging an Oliver Nauermann vom TV Norden. Der Athlet, der eigentlich noch in der Altersklasse M13 startberechtigt ist, gewann bei dem 14-jährigen über 1000m und verbesserte damit seinen eigenen  Ostfriesischen Rekord auf 2:50,97 Minuten.
Titel Nummer drei ging an die Holtlander Hammerwerferin Mareike Nannen, die in der Altersklasse W14 gewann. Ihre Siegesweite lag bei 46,86m.

Eine Silbermedaille ging an seinen Vereinskamerad Timo Stein (M15), der mit 14,34m im Kugelstoßen eine neue persönliche Bestweite aufstellte und sich lediglich Tobias Brümmer (15,59m) aus Braunschweig geschlagen geben musste.
Ein weiterer zweiter Platz ging an die 4x100m Staffel des TV Norden. Die Mannschaft mit Anton Moseev, Wilke Scheutwinkel, Saarko Eilers und Florian Becker verbesserte sich zum wiederholten mal in dieser Saison auf nun 46,04 Sekunden. Die Staffel vom SV Union Groß Ilsede gewann diesen Lauf in 45,54 Sekunden.
Arne Dittrich von Fortuna Wirdum konnte im Diskus Wurf überzeugen. In der Klasse M15 kam er mit exakt 42 Metern auf den Silberrang.
Drei vierte Plätze konnte der SV Warsingsfehn mit nach Hause nehmen. Daniela Manssen (W15) kam im 80m Hürden Finale überraschend mit neuer persönlichen Bestleistung von 12,48 Sekunden auf diesen Rang. Im Speerwurf schaffte sie ebenfalls diese Platzierung mit einer Weite von 32,78m.  Vereinskameradin Griet Mara Onken kam in der Klasse W14 über 800m mit persönlicher Bestzeit von 2:24,34 Minuten ebenfalls auf Platz vier.
Zwei fünfte Plätze gab es im 100m Sprint. Bei den Schülerinnen W15 kam Imke Jürrjens vom TuS Hinte mit 13,01 Sekunden auf diesen Rang. Im Vorlauf war sie mit 12,85 Sekunden sogar noch etwas schneller. Bei den Schülern M15 belegte Florian Becker vom TV Norden Rang fünf. Mit 11,75 Sekunden kam er zeitgleich mit dem Vierten ins Ziel, wurde jedoch als Fünfter gewertet. Im Zwischenlauf hatte er noch mit 11,71 Sekunden eine neue persönliche Bestleistung aufgestellt.

[3007]
Ergebnisse
Termine