Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Weser-Ems-Meisterschaften in Oldenburg
Enno Tjarks hat seine Verletzung überstanden
RK - Im renovierten Marschwegstadion fanden am Sonntag die Bezirksmeisterschaften Weser-Ems in der Leichtathletik statt mit einer starken Beteiligung ostfriesischer Vereine.

Bei den Männern sicherte sich Steffen Wiechmann, Germania Leer über 800m in 2:01,47 min. den Titel.Bei Enno Tjarks, auch Germania Leer, war die Freude über seinen 1.-Platz im Hochsprung mit übersprungenen 2, 00m sehr groß. Es scheint damit nach langer Verletzungspause wieder höher hinaus zu gehen. Im Diskuswurf belegte Andree Berg vom SV Warsingsfehn mit 33,45 m den dritten Platz.

Auch die männliche Jugend U20 ermittelte ihre Meister. Hier wurde Oliver Meene vom SV Georgsheil mit 11,05 sec Meister über 100m,leider herrschte hier Rückenwind.der ihn dann bei seinem Sieg im Weitsprung mit 6,55m leider stark entgegen blies. Richard Krull, auch SV Georgsheil, wurde im Sprint mit 11,36 sec. Zweiter, desgleichen im Hochsprung mit 1,86 m. Hier siegte Mats Zander, TV Norden, mit 1,92 m. Er gewann auch die 110m Hürden der männlichen Jugend U 18 in 16,23 sec. Über 100m überraschte Eike Fecht, SV Holtland, über 100m.In seinem ersten größeren Wettkampf steigerte er sich als Zweiter über 100m auf 11,59 sec. Till Meyerhoff;TV Norden, wurde Vierter in 11,84 sec. Kolja Kräft, TV Norden errang Platz zwei über 1500m in4:41,07 min.
Eigentlich eine Startgemeinschaft stellten die Vereine TV Norden und Germania Leer jeder eine Staffel. Norden war als insgesamt Zweiter mit 47,19 sec. allerdings schneller als Leer, Vierter in 48,31 sec. Henrik Janssen, TV Norden holte sich den Titel im Kugelstoß mit 14,21 m, sowie jeweils Platz zwei mit 1,78 m im Hochsprung und Diskuswurf mit 41,65 m. Aaron Höing, Germania Leer siegte im Weitsprung mit 6,23m und belegte im Speerwurf mit 45,46 m den zweiten Platz. Im Speerwerfen erzielte Malte Eilers mit 54,40 m ein Spitzenergebnis in Niedersachsen, kaum weniger gut war der Diskuswurf von 46,56 m, im Ku8gelstoß erzielte er mit 13,06 m noch Platz zwei. Heiko Behrends vom SV Holtland wurde mit 12,35 m Dritter und erreichte Im Speerwurf Platz vier mit 41,35 m.

Bei den Frauen siegte Birgit Esderts, SV Emden-Harsweg, über 100m Hürden in 16,85 sec., ihr gleich tat es Insa Knust, SV Holtland, über 100m der weibl. U 20 in 13,42 sec über die Hürden erzielte sie Platz zwei in 16,49 sec. Über 5000m der U20 siegte Julia Duin, SV Holtland, in 20:51,64 min. Im Kugelstoßen der Frauen gewann Imke Duin, SV Holtland, mit 10,69 m Über 5000m der Frauen stellte sich Waltraud Klostermann, TV Norden, der weitaus jüngeren Konkurrenz und erreichte in 20:04,51 min. trotzdem Platz zwei.

Etwas stärker vertreten war Ostfriesland dann bei der weibl. Jugend U18 Sara van Ohlen, Germania Leer, gewann zwei Titel und einen dritten Platz.- Mit der Kugel erzielte sie 12,34 m, mit dem Diskus sehr gute 34,09 m und im Speerwurf 33,63 m. Einen Titel im Speerwurf errang Lea Behrensdorf, SV Georgsheil, mit ausgezeichneten 39,49 m, außerdem Platz zwei im Diskuswurf mit 27,88 m und Platz drei im Kugelstoß mit 11,19 m. Einen weiteren Titel errang der SV Georgsheil über 4x100m in dieser Klasse, sie erzielten gute 51,09 sec. Daniela Theesen, SV Georgsheil, wurde zweite über 100m in 13,01 sec., ebenso Wiebke Janßen von der Emder LG über 1500m in4:59,71 min. Dritte Plätze erreichten Anna Bolk, SV G, über 100m Hürden in 155, 82 sec. und Jana van Hove, SV G, im Hochsprung mit 1,58 m.Im renovierten Marschwegstadion fanden am Sonntag die

[4339]
Ergebnisse
Termine