Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Nina Dirks wird mit 51,05 m erstmals Norddeutsche Meisterin
Nina Dirks Norddeutsche Meisterin
Beyer - Holtland. Bei den Norddeutschen Jugend – und Schülermeisterschaften in Salzgitter errangen Holtlands Hammerwerferinnen zwei Titel. Nina Dirks schaffte dabei erstmals einen Wurf mit dem 3 kg Hammer über 50 Meter. Mareike Nannen ging leicht angeschlagen in den Ring und holte sich ihren fünften Titel einer Norddeutschen Meisterin.
Eine zufriedene und glückliche Nina Dirks und die leicht enttäuschte Mareike Nannen gewannen bei den Norddeutschen Leichtathletik Meisterschaften der Jugend und Schüler in Salzgitter Lebenstedt die Titel in ihren Altersklassen. Bei den Schülerinnen deutete im Vorfeld alles auf einen Zweikampf zwischen der Niedersachsen Meisterin und Jahresbeste Maryna Kremer von GW Bad Gandersheim und der Ostfriesin Nina Dirks hin.
Beim Einwerfen flog der Hammer von Dirks zweimal ins Netz, so dass die Holtlanderin leicht verunsichert den Wettkampf begann. So war dann auch der erste Versuch ungültig und auch die Gandersheimerin, die nach Dirks an der Reihe war, begann mit einem ungültigen Wurf. Der zweite Wurf von Dirks landete bei 48,48 m, während Kremers Hammer 47,20 m weit flog. Obwohl bei Dirks drittem Versuch der Hammergriff das Netz leicht touchierte, steigerte sich Dirks auf 48,65 m, Kremer schaffte 46,46 m. Im vierten Versuch dann der lang ersehnte erste 50 Wurf der Holtlanderin. Athletin und Trainer besprachen gerade den technischen Ablauf dieses Wurfes, als die Weite bekannt gegeben wurde. Ein Schrei des Jubelns und der Erlösung, endlich die 50 m Marke geknackt zu haben, war Ausdruck der Freude bei Nina. Im Vorfeld hatte ihr Trainer erzählt, dass Andrea Bunjes in diesem Ring 1994 auch ihren ersten 50 m Wurf erzielt hatte. Damit war die Meisterschaft entschieden, denn die Niedersachsenmeisterin war ein wenig geschockt und konnte nicht mehr kontern. Auch die beiden letzten Versuche der Ostfriesin waren nicht weiter.   
Leicht angeschlagen ging Mareike Nannen in den Wettkampf. Nannen, die in einer guten Spätform ist, hatte sich am Montag der Vorwoche bei einem missglückten Wurf leicht verletzt. Ein gezieltes Wurftraining war nicht mehr möglich und die Würfe in Salzgitter waren eher vorsichtig und verhalten. So gewann Nannen unangefochten mit 54,50 m ihren fünften Titel einer Norddeutschen Meisterin. Sie selbst haderte mit ihren Versuchen, bei denen schon die Drehungen nicht gelangen. Es bleibt zu hoffen, dass die Verletzung bis zum „Werfertag zum Erntefest“ am 12. September ausgeheilt ist, so dass Mareike in ihrem letzten Wettkampf in der Jugendklasse unbeschwert werfen und eventuell den Meetingrekord anvisieren kann.

[3186]
Ergebnisse
Termine