Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Holtland erwartet Hammwurfelite
Mareike Nannen möchte 57 Meter übertreffen
KB - „In Holtland kreist der Hammer“ ist der Slogan mit dem der SV Holtland zu seinem ersten „Nationalen VR Hammerwurfmeeting“ nach Ostfriesland eingeladen hat. Die Veranstaltung, die am 17. Mai ab 10.30 Uhr stattfindet, ist vom Deutschen Leichtathletik Verband dahingehend aufgewertet worden, dass für mehrere Altersklassen Normwettkämpfe ausgeschrieben sind. Es gibt ein Stelldichein der besten Nachwuchs Hammerwerfer der Bundesrepublik auf der Wurfanlage an der Norder Straße in Holtland.
Für den Leichtathletik Nachwuchs des DLV gibt es in diesem Jahr die Weltmeisterschaften der Junioren U 20 in Bydgoszcz, Polen. Wer sich dafür qualifizieren will, muss vorher die vom DLV festgesetzten Normweiten bei ausgewählten Veranstaltungen geworfen haben. So müssen die Frauen der U 20 (weibliche Jugend A)  weiter als 57 m werfen, und die Männer dieser Altersklasse mindestens 68,50 m. Vom DLV werden maximal 2 Teilnehmer an den Wettkämpfen der JWM in Polen teilnehmen. Da die geforderten Leistungen nach dem 1. April erbracht werden müssen, ist Holtland die erste Möglichkeit, die Normweite zu erzielen.  
Wer jedoch die Normweite erreicht, ist noch nicht für die JWM qualifiziert. Dazu werden die Ergebnisse der Wettkämpfe in Halle, Fränkisch-Crumbach und Schönau herangezogen. Die Ergebnisse der JWM Aspiranten in Holtland geben jedoch einen Ausblick, darauf, wer denn von den Aktiven die größten Chancen hat, in Bydgoszcz dabei zu sein.

Bei der weiblichen Jugend A trifft die Holtlanderin, Mareike Nannen auf ihre schärfste Gegnerin, Carolin Paesler vom VfB Germania Halberstadt. Paesler hat bei den Deutschen Meisterschaften des Vorjahres der Ostfriesin jeweils im letzten Versuch den Titel weggeschnappt. Auf heimischer Anlage wird Nannen alles daran setzen, um nicht nur die Norm zu werfen sondern um sich auch vor Paesler zu platzieren. Die persönlichen Bestleistungen der beiden Kontrahentinnen liegen knapp über 55 m und sind noch weit von der Normweite 57m entfernt. Kann Mareike Nannen ihre Trainingsleistungen bestätigen und noch etwas zulegen, so könnte ihr der große Wurf schon in Holtland gelingen. Das Duell Nannen gegen Paesler birgt viel Spannung und wird erst mit dem letzten und sechsten Versuch entschieden. Gaby Wolfarth von der LG Eintracht Frankfurt ist die z. Zt. stärkste Jugendwerferin und hat schon mehrfach über 60 m geworfen. Die Frankfurterin befindet sich mit Andrea Bunjes momentan in San Diego im Trainingslager und wird nicht in Holtland werfen.
Der Gandersheimer Richard Olbrich ist in der Klasse der männlichen Jugend A klarer Favorit. Olbrich hat in diesem Jahr schon mit 72,73 m einen neuen Niedersachsenrekord geworfen und wird versuchen in Holtland seine eigene Bestleistung zu toppen. Im Vorjahr hat er mit dem 5 kg Hammer beim Wettkampf zum Erntefest mit 79,29 m die 80 m Marke knapp verfehlt. Den Meetingrekord des Mindeners Marcel Weidlich wird Olbrich auf jeden Fall verbessern.

Markus Kahlmeyer von Hannover 96 hat in den vergangenen Jahren vergeblich versucht, den Meetingrekord von 68,34 m des Niederländers Ronald Gram zu verbessern. In diesem Jahr befindet sich Kahlmeyer in ausgezeichneter Form und hat die 70 m Marke mehrfach überworfen. Der Gandersheimer, der für Hannover 96 startet, ist bei den Männern die Nummer vier in der Bundesrepublik.
Bei den Frauen fehlt leider Andrea Bunjes, die sich in Kalifornien auf die Olympischen Spiele vorbereitet und nicht rechtzeitig aus dem Trainingslager zurück ist. Mit Kirsten Münchow ist die Bronzemedaillengewinnerin der Olympischen Spiele von Sydney 2000 am Start. Münchow ist schon seit Jahren eine gern gesehene Hammerwerferin aus Minden. Sie hat in diesem Jahr schon 63,75 m erzielt und wird versuchen, diese Leistung, die sie Ende April erzielt hat, zu verbessern.
Für das Hammerwurfmeeting haben zahlreiche Deutsche Meister, Regional- und Landesmeister gemeldet, so dass es zu spannenden Wettkämpfen mit guten Weiten kommen wird. Die Veranstaltung beginnt um 10.30 Uhr mit den Wettkämpfen der Schülerinnen und Schüler mit der Holtlanderin Nina Dirks. Um 12.00 Uhr werfen die B – Jugendlichen und ab 13.30 Uhr geht es um die Normweiten der A –Jugend, die sich für die JWM qualifizieren möchten, unter anderem die Lokalmatadorin und OZ Sportlerin des Jahres Mareike Nannen. Ab 15.00 Uhr werfen die Frauen und Männer mit Münchow und Kahlmeyer. Ab 16.30 Uhr folgen die Senioren und beenden das Hammerwurfmeeting.


[4184]
Ergebnisse
Termine