Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Sieben Ostfriesen reisen zur DM nach Thüringen
Melanie Schütte stellt sich der Konkurrenz im Diskuswurf
ls - Im Erfurter Steigerwaldstadion finden an diesem Wochenende (21./22. Juli) die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten statt. Dabei geht es um die nationalen Titel der Männer und Frauen. Nach 1994 und 1999 ist die thüringische Landeshauptstadt zum dritten Mal Austragungsort der Deutschen Meisterschaften. Aus Ostfriesland haben zwei Vereine Athleten zu den Meisterschaften gemeldet. Für sie ist das Aufeinandertreffen mit den besten Athleten Deutschlands der Saisonhöhepunkt.
Vom SV Georgsheil reist Melanie Schütte an. Die 25-Jährige startet im Diskuswurf und trifft dabei auf Weltmeisterin Franka Dietzsch aus Neubrandenburg. Sie ist die große Titelfavoritin. Die Ostfriesin gewann vor drei Wochen die Vizemeisterschaft bei den Niedersächsischen Titelkämpfen, hatte dort allerdings noch mit den Auswirkungen einer Verletzungspause zu kämpfen. Für die DM-Zehnte des letzten Jahres wäre ein Wurf über 50 Meter und somit eine Saisonbestweite oder der Einzug ins Finale der besten acht Werferinnen ein Erfolg.

Zweiter Einzelstarter bei diesen Titelkämpfen ist Sprinter Siewert André vom TV Norden. Für ihn stehen am Samstag die Vorläufe über 100m auf dem Programm und da es keine Zwischenläufe gibt wird es der 21-jährige schwer haben ins Finale einzuziehen. Trotzdem möchte er seinen Ostfrieslandrekord von 10,60 Sekunden angreifen. Am Abend muss er dann ein zweites mal antreten. Mit der 4x100m Staffel des TVN möchte er überzeugen. Die Mannschaft, die im letzten Jahr einen neuen Ostfrieslandrekord sprintete ist in dieser Saison noch nicht häufig in Erscheinung getreten und besteht in diesem Jahr aus vielen neuen Gesichtern. Zusammen mit André stehen Paul Thieleke-Klein, sowie die beiden Jugendlichen Sarko Eilers und Wilke Scheutwinkel in der Aufstellung. Die beiden konnten in der letzten Woche mit neuen Bestzeiten auf sich aufmerksam machen. Außerdem reisen Julien Karn und Mehrkämpfer Maximilian Pasenau mit nach Erfurt.
Eine weitere Ostfriesin ist ebenfalls in Thüringen am Start. Die für Eintracht Frankfurt startende Holtlander Hammerwerferin Andrea Bunjes möchte noch auf den WM-Zug aufspringen. Nach Aussagen des Bundestrainers sind Betty Heidler und Kathrin Klaas sicher für die WM nominiert. Um den dritten Platz geht es für die Ostfriesin und Susanne Keil. Keil hat im Gegensatz zu Bunjes bereits zweimal die WM-Norm von 69,50m geworfen. Sollte Bunjes allerdings in Erfurt vor ihr liegen wird es für die WM ein Entscheidungswettkampf geben, so der Bundestrainer.  


[2968]
Ergebnisse
Termine